Bamberg zu Fuß GbR

- einfach gute Rundgänge.

Stadtführung Bamberg
Stadtführung Bamberg

Sie möchten eine ebenso fundierte wie unterhaltsame

Stadtführung in Bamberg?

Hier sind Sie richtig.

Willkommen bei Bamberg zu Fuß. Schön, dass Sie vorbeischauen!

Bamberg hat eine über Jahrhunderte gewachsene Stadtstruktur. Mit dieser Fülle an erhaltenen Bauten, Kunst- und Kulturdenkmälern ist Bamberg einzigartig in Deutschland. Geschichte wird auf Schritt und Tritt  erfahrbar - anschaulich in jeder Hinsicht. Erleben Sie das UNESCO Weltkulturerbe Bamberg und entdecken Sie diese vielfältige Stadt mit uns!

Bamberg begeistert uns und unsere Gäste.

Sie möchten sich bei Festen mal spannend die Beine vertreten, Ihren Gästen die Stadt zeigen, einen Betriebsausflug gestalten, oder einfach nur mit Freunden diese schöne Stadt entdecken? Wir begleiten Sie kompetent und machen ihre Stadtführung in Bamberg zu einem echten Erlebnis. Folgen Sie unseren ExpertInnen durch diese stets aufs Neue faszinierende Stadt. Neben einem umfangreichen Wissen besitzen unsere  RundgangsleiterInnen ausgezeichnete  methodisch-didaktische Fähigkeiten, die jeden Spaziergang zu einem Erlebnis  machen.

Werden Sie mit uns zum Bambergliebhaber.

Unsere thematischen Führungen richten sich gleichermaßen an 'Bambergexperten' und  solche die gerade erst neugierig geworden sind. Einzelne Stadtteilerkundungen finden Sie ebenso wie Stadtführungen mit thematischen Schwerpunkten. Ob Sie die zentralen Sehenswürdigkeiten, wie den Kaiserdom und das Brückenrathaus entdecken möchten oder sich lieber in abgelegeneren Gassen auf die Spur der Bamberger Geschichte begeben, wir stellen Ihnen Ihr maßgeschneidertes Programm zusammen.

 

So erreichen Sie uns:

per Mail unter info@bamberg-zu-fuss.de, telefonisch unter 0049 (0)9543 4412911 oder Mobil 0179 7065440.

 

Sie möchten mehr zu kulturellen Themen? Besuchen Sie mein Blog:

K U L T U R - groß geschrieben und breit verstanden

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Christian Jörg Zink bei der Stadtführung

 

„Das ist eine Stadt, die steckt voller Raritäten, wie die Kommode einer alten Großmama, die viel zusammenscharrte“

meinte Karl Immermann im 19. Jahrhundert über Bamberg.

 

Ist das eigentlich überhaupt ein Kompliment, oder assoziieren sich hier doch eher Krimskrams und Mottenkugeln - dazwischen das ein oder andere Kleinod? Nun ja, bei mir zumindest kommen bei diesem Bild schon mal Neugierde und Schatzsucherlust auf. Ich hab schon immer gerne Omas Schubladen erforscht:-)

 

Was den Vergleich passend erscheinen lässt, ist sicher der Eindruck einer über lange Zeit angelegten, unsystematischen Ansammlung. Schließlich folgt Bambergs Altstadt bis heute der im Mittelalter gelegten, eher pragmatischen Struktur aus engen, verwinkelten Gassen, die sich zu den wichtigsten Plätzen hin weiten.  Allein die Kirchenbauten sind auf Fernsicht hin optimiert - sitzen Sie doch auf den markanten Steigerwaldausläufern mit Schauseiten zum Tal und zur Handelsstrasse hin.

 

Für den Barockgeschmack (nicht nur der Schönborns) war diese enge Fachwerkstadt sicherlich ein Graus: keine klaren Blickachsen, keine protokollmässige Logik in der Annäherung an Dom und Residenz. Früher fuhr man durch den Domgrund und den Jakobsberg sozusagen hintenherum auf den Domplatz, was Lothar Franz von Schönborn dann ja auch bald durch die Anlage der Karolinenstrassenrampe ändern sollte. Man kann über diesen reizvollen Kompromiss ebenso froh sein, wie über die verweigerte Abrissgenehmigung der Alten Hofhaltung, die zwar den Bau der neuen Residenz um einen Flügel gestutzt, dabei aber die Renaissanceseite des Domplatzes gerettet hat. Zu Verdanken ist diese Denkmalschutzleistung, die wohl vor Allem den teuren Bauwurm des Fürstbischofs beschränken sollte, dem Bamberger Domkapitel.

 

Glaubt man dem Lokaldichter Gerhard C. Krischker, haben sich die Leitungsgremien der Stadt nicht immer in dieser Hinsicht verdient gemacht:

BAMBÄRCHÄ OLDSCHDODD

 

fom griich

fäschoond

 

fom schdoddrod

ned

 

 

Wie dem auch sei: auch der Stadtrat hat noch genug in der Kommode gelassen (vielleicht hat da ja auch wieder Kunigundes Schleier die Beute verdeckt). Heute begeistert das Über- und Nebeneinander der historischen Baustile zahlreiche Besucher. Bamberg ist seit gut zwanzig Jahren UNESCO Weltkulturerbe und inzwischen auch zur beliebten Filmkulisse avanciert. Wie die Großmama, die alles in ihrer Kommode birgt und überliefert, haben Generationen von Bambergern einen ganz beträchtlichen Schatz angesammelt und bewahrt.

 

Stöbern Sie mit uns in dieser Truhe, in der sich Allerhand entdecken lässt.

 

Stadtführung Bamberg Stadtführung Bamberg Stadtführung Bamberg Stadtführung Bamberg Stadtführung Bamberg zu Fuß

Bamberg zu Fuß GbR * info@bamberg-zu-fuss.de * 09543 4412911 * 0179 7065440

Stadtführung Bamberg
Stadtführung Bamberg
Stadtführung Bamberg